Dienstag, 25. Oktober 2016

Autos für Muschies

Von A nach B

Unsereins besitzt zwei Autos. Mensch, du kannst das Geld wohl scheißen?! Nein, das kann ich natürlich nicht. Eines der Autos ist 21 Jahre alt und fällt auseinander. Außerdem fahre ich es gar nicht, sondern mein Sohn (ab und zu bringt er mich z. b. zum Arzt). Es hat aber noch fast ein Jahr TÜV und ich habe es ihm zum Berufsabschluss mehr oder weniger geschenkt (damit er zur Arbeit kommt!).

Das zweite Auto ist auch ein Kleinwagen, den meine Frau überwiegend fährt und unsere Baustellen (das kleine Haus was ich renoviere) - Arbeit A - B Auto umkurvt. Man nennt solche Autos auch Vernunftautos, bilde ich mir ein. Wenn ich die Vernunft ausschalte, wäre mir nach Porsche oder Ferrari und die Traktionskontrolle wäre zu 100% nie eingeschaltet. Wer kann sich sowas schon leisten?

Geld ist zum ausgeben da, man lebt nur einmal!


Jetzt begab es sich, dass der Wagen unseres Sohnes kaputt ging, ein platter Reifen (Sohn hat Luftdruck nicht kontrolliert aus Unerfahrenheit) und vorne leicht logischerweise schleifte bei Gullis z.B., insgesamt ein Schaden von 120 Euro, kein Beinbruch selbst bei dem Gehalt meiner Frau. Unser Auto musste über den TÜV. Beim auf die Bühne fahren - und ich hatte schon vor etwas mehr als einem Jahr kein gutes Gefühl (damals relativ günstig und innen zerkratzt in Kauf genommen) - wurden etliche Fehler festgestellt. Gut 500 Euro muss ich wohl rein stecken. Auch kein Beinbruch.

Jetzt hab ich ein paar Optionen!

Vernunftoption: Beide Autos reparieren und auf fahren. Die günstigste Variante, meiner Krämerseele die angenehmste Variante. Meiner Spaßseele zu vernünftig.

Hau wen übers Ohr und nach mir die Sintflut-Option: Nur den ganz alten Wagen reparieren und den anderen gar nicht, TÜV fällt dann auch weg, privat verkaufen und dann in die Vollen: 15000 Euro finanzieren und Spaß haben mit dem neuem Gefährt. So machen es wohl viele und ich sage mir: Das ist ein Grund, warum unsere Gesellschaft so voller Misstrauen ist und nicht gescheit auf die Füsse fällt bzw. sich hält. Das wird nicht meine Option und ich kann davon auch nur abraten. Ich will kein Arschloch sein wie alle anderen.

Die Spaß - Vernunft-Kombi-Option: Beide Autos reparieren, unsern über den TÜV neu für 2 Jahre und damit dann ein Auto in der 5000 - 6000 Euro Kategorie kaufen. Meine Frau wählt (Marke, Farbe, etc.), weil sie fährt ihn ja auch zu 90%. Eine Finanzierung, die man bezahlen kann und niemand wird übers Ohr gehauen und man ist safe wieder unterwegs. Glaube, genau so mache ich es.

Ok, ich habe keine Ahnung von Autos, eigentlich ist es mir egal. Die Überlegung, wie ihr mit euren Autos umgeht o. kauft,  kann ich euch nicht abnehmen. Liebe Leute, ich bitte euch nur, schaltet euer Hirn ein vor dem Autokauf und lasst die fetten SUV´s nie in das selbige rein. Ausführungen, warum ausgerechnet SUV´s ich so ablehne spare ich mir nun, wer da nicht von alleine drauf kommt, der hat bis hier hin den falschen Text gelesen. Und tschüss.

Update Option: Wir haben kein Bock auf suchen, die olle Möhre fährt und ist hässlich (Babyblau geht garnicht), also Gnadenbrot erstmal. 

Gruß Stephan

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen