Dienstag, 4. Oktober 2016

Mix der Woche Spotify persönlich

Max und Stephan nominieren und bewerten nun Woche für Woche ihren Spotify Mix der Woche.
Jeder wählt seine Top 3 Songs aus seiner Liste und macht eine Kurzkritik (3-4 Sätze wenn 5 auch nicht schlimm) zu jeweils dem da zu gehörigem Album. Sollte wieder Erwarten das Album wirklich mies sein, dann finden wir das spannend. Und ich glaube dass das Leser und Hörer bringt. Da Spotify alle haben und jeder sich fragt, warum sind die darauf gekommen es so zu nutzen.

Das schrieb ich vor sieben Tagen intern in unseren Blog und hatte mir vor genommen das über die Woche um zu setzen. Nun der Stephan war wirklich auf Urlaub und dachte kaum an seinen Blog die Woche über. Auch hat der Max kein Spotify installiert, so das der Stephan nun seine Top 30 der Woche nimmt (Montag den 10.10. um 00:05 gerade neu) und 5 Alben da raus zieht und bewertet. Kurz, knackig und spontan aus dem Bauch, der sich nicht weg quatschen läßt. ;)

Hoffe das schaffe ich nun jede Woche, das soll quasi unsere/meine Rubrik der Woche zum Wochen Anfang werden, wenn unser Publikum aufsteht und News ließt oder den Schraubendreher für die Arbeit sucht. An Max, ich wollte damit raus und überfalle dich quasi nun da mit. Die Idee da oben bleibt so wie sie ist und wir arbeiten dran, das hier im Fluss, genau wie die Musik die wir damit vorstellen.

Mix der Woche Stephan, frisch durch die Gehörgänge gejagt.


Head Wound City - A New Wave Of Violence




Brutale Verletzung der Gehörgänge oder was lese ich da im Titel? Ein Punkalbum was von einer mir unbekannten Truppe dieses Jahr veröffentlicht worden ist. Der Song im Mix der Woche macht neugierig, weil kurz genug. Das Album gesamt hört sich nach mehr an und bleibt erst mal einige Zeit auf Rotation. 4/5 (5 min Skip Wertung)

Suuns - Hold/Still




Noch brutaler die Hörgänge geflasht. Ideale Weckmucke, irgend was zwischen Alternativ - Post Rock - Post Wave und minimalistisch Elektropop. Beim Bandnamen denk ich schon wieder nur an Wikinger, kenne ich nicht. Will Wikinger kennen lernen. Auf Rotation gesetzt. Hohe 3/5 (5 min Skip Wertung)

Cat´s Eyes - Treasure House




Herz auf, Musik rein und träumen. Nah wer es mag sollte den beiden Elfen auf dem Cover eine Chance geben. Mir wird so was schnell zu fad und bekommt trotzdem erstmal einen Platz in der Wochenrotation. 3/5 (5 min Skip Wertung)

Spliff - Alles Gute (Best of)




Spliff ja da war doch was? Keine NDW Studentenparty zu der Zeit, kam ohne die Truppe aus. Eingängig, tanzbar und deutsche Texte mit etwas Sinn. Was willst du mehr? Wenn ihr das "Best Of" als CD findet, kaufen, kaufen, kaufen! Alles drin und dran! 5/5 (5 min Skip Wertung)

The Black Queen - Secret Scream (Single)

 

Ein geheimer Schrei, ich hab es gepackt, hab die erste Liste fertig und freue mich wie keine Ahnung. Tanzbar, gerade wo mir nach ist. Scheiß was auf Anspruch, Musik soll Spaß machen und das tut diese Single. 4/5 (Skipen brauchte ich nicht, da Single)

Gruß Stephan

1 Kommentar:

  1. Der Link zu dem Mix verweist nun zu einer anderen Liste, die alte finde ich nicht mehr. Werde das zum nächsten Mal raus finden, wie das genau über ein stimmt. Entschuldigung Leute!

    AntwortenLöschen