Dienstag, 22. November 2016

Fünf Alben aus dreißig Songs - Ausgabe 7



 
Garbage - Strange Little Birds (2016)


 

„Sometimes“ wünscht man sich Shirley wieder zurück mit solchen Sätzen: „I want a man who will let me pee in his belly button. I want a man to accept the beast in me.“ Aber wir haben nicht mehr 1995, so lässt Garbage zum größten Teil das „Pippi“ da wo es hin gehört. Solides Rockalbum, was wie immer zu wenig Beachtung findet, leider! 4/5 (Skip Wertung)



Destroyer - My Mystery (2016 ) (Single)




Beim Bandnamen assoziiere ich zuerst Spandexhosen und Hardrock, von einem Kerl, der kreischend seine Mähne schüttelt. Überrascht ist man, wenn man Dan Bejar als Kopf von Destroyer zum ersten Mal hört. Zwischen Indie und Folk, eher ruhig mit verkopften Texten. Gefällt nicht jedem, deshalb hier drin. 4/5 (Single Wertung)



Billy Brag & Joe Henry - Shine A Light - Field Recordings From The Great American Railroad (2016)




Man steigt aus dem Zug und nimmt jeweils einen neuen Song auf. Stimmungsvoller Singer/Songwriter Country kommt auf dem 2700 Meilen/65 Stunden Trip bei rum. Was durchaus auch auf Reisen mit dem Auto oder Flieger hörbar ist. Auf die Idee muss man erst mal kommen! Album der Woche. 5/5 (Kopfreisewertung)



Fortuna Ehrenfeld - Das Ende der Coolness Vol. 2 (2016)



Surrealer deutscher Elektropop/Rock mit viel Melancholie und Klavier. Nicht nur Ulf Kubanke hat da seit Ewigkeiten drauf gewartet. Anfang 2016 mir völlig entgangen, nun dank der Spotify Liste auf dem Schirm und kommt nicht mehr aus der Dauerrotation. Da kann der Herr K. einpacken, sorry Ulf. Dir im besonderen ans Herz gelegt, Freund! 5/5 (Dauerrotationswertung)


 
Titus Andronicus - S+@dium Rock : Five Nights at the Opera (2016)




Hingerotzter frecher Punkrock im Jahr 2016, das ich das nochmal erleben durfte! In Amiland, die scheinen aber auch leichter zu begeistern, relativ hoher Einstieg in die Billboard Charts (1-18), mit ihrem letztem Studioalbum. Das hier ein Livealbum und meine Füße wollen gar nicht mehr aufhören zu wippen. 4/5 (Fußwippwertung)


Gruß Stephan

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen