Mittwoch, 26. April 2017

Ausgabe 28 verschoben

Windows 10 wird nicht fertig, aktuell nuckelt es am Creators Update rum. Deshalb erst am 1. Mai geht es hier weiter. Meine aktuelle Playliste der 30 Songs stell ich trotzdem zur Verfügung, viel Spaß damit. 


Mix der Woche Spotify (24. 04. 2017)

 Gruß Stephan

Mittwoch, 19. April 2017

Fünf Alben aus dreißig Songs - Ausgabe 27

Wie angekündigt, Ausgabe 27 vor dem Wechsel auf Windows 10. Bisschen durcheinander hat der Ostermontag die Veröffentlichung gebracht, dachte heute wäre erst Dienstag, sorry!


Mix der Woche Spotify (17. 04. 2017)

 

 

New Model Army – The Ghost Of Chain (1986)




Die Wut der kleinen Leute, dafür steht NMW. Mit The Ghost Of Chain und dem folgendem Thunder And Consolation wendete man sich gegen den Thatcherismus, der bis heute wohl in etlichen Kopien für große Ungerechtigkeit im sozialen Gefüge (mit-) verantwortlich ist, hier in DE die Agenda 2010 u. a. Dabei waren die beiden Alben nicht nur Protest, sondern richtig gute Rockalben zwischen Punk und Folk. 5/5 Skip Wertung


Kula Shaker – K 2.0 (2016)




Man hat von KS schon vor über 20 Jahren gehört und das sie immer wieder indische Elemente in ihren Britpop einbauen, ist ihr Markenzeichen. Nur 5 Alben, alle hörbar, halte ich nicht für ein Markenzeichen. Hört selber, immer noch frisch. 4/5 Skip Wertung


Johnny Cash – American III: Solitary Man (2000)




Persönlich finde ich die dritte Scheibe der „American Recordings“ die beste. Gerade weil Cash so brüchig sich anhört und er trotzdem alles gibt für dieses Album. Durch die angeschlagene Stimme erzeugt Cash eine ganz besondere Stimmung und Tiefe. Deutlich wird das insbesondere bei Tom Petty – I Wan´t Back Down und Nick Cave – The Mercy Seat. 5/5 Unvergessen Wertung


Mastodon – Emperor Of Sand (2017)




Siebte Studioalbum der Metalband aus Atlanta. Alle sieben sind wichtig für das frühe 21. Jahrhundert, Emperor Of Sand ist eine Art Bestandsaufnahme. Das nächste Album wird zeigen ob Mastodon genau wie ihr Mammutverwandtschaft aussterben oder weiter machen und nicht nur Anfangs wichtig waren. 3/5 Skip Wertung


The Vines – Wicked Nature (2014)





Ich mag Autismus (so ein bisschen)! Craig Nicholls, Leadsänger von The Vines bekam angesichts einer Sachbeschädigung bescheinigt, das er am Asperger Syndrom (Spektrum des Autismus) leidet. Oftmals geht das auch mit hoher Kreativität einher. Auf Wicked Nature hört man das. 4/5 Skip Wertung

Gruß Stephan

Phising Mails - Werden auch immer besser

Fast jeder von uns ist Kunde bei einer Volksbank oder Sparkasse. Heute hat mich folgenden Mail erreicht und ich warne alle die das gleiche bekommen, dem Link in der Mail zu folgen. Schaut selbst, ich bin erstaunt wie professionell die Dinger inzwischen sind.

 Gruß Stephan

Montag, 17. April 2017

Umstellung

Huhu Leute,


morgen bzw. Dienstag wird noch Ausgabe 27 der 5 Alben erscheinen, danach werde ich sämtliche Webgeschichten auf Windows 10 umstellen. Das wird ein paar Tage in Anspruch nehmen.

Ganz so blutig wird es zwar nicht, trotzdem aktuell kann ich es nicht mehr vor mir her schieben.

Treiber, Backups, Passwortlisten, Links etc. sammel ich schon jetzt. Hoffe mit Ausgabe 28 dann wieder voll zur Verfügung zu stehen.

Gruß Stephan

Dienstag, 11. April 2017

Fünf Alben aus dreißig Songs - Ausgabe 26

Und weiter geht es , mit den nächsten 25 Vorschlägen, was herausragt als Album aus meinem persönlichem Spotifymix. Da sowas auch immer nach Evolution ruft, sagt was ich ändern soll oder ob ihr zusätzliche Ideen habt? Danke für jedes Feedback bzw. einfach anhören......

 

Mix der Woche Spotify (10. 04. 2017)



Crystal Fairy – Crystal Fairy (2017)




Halb Melvins, bisschen At The Drive-In, wenig The Mars Volta und Le Butcherettas Stimme in Form von Tery Gender Bender, fertig ist das Rock Debüt des noch jungen Jahres. Man könnte die alten Hasen auch Supergroup nennen, da das aber funktioniert las ich das mal besser und hoffe auf längere Zusammenarbeit. 5/5 Nicht zu skipen Wertung


Queen Of The Stone Age – Lullabies To Paralyze (2005)




Josh Homme sein Bandprojekt und das vierte Album. Eingängiger als sonst, aber eben kein Überhit. Das ganze Album zeigt im Gesamtkatalog auch heute eine Selbstständigkeit auf, die man sonst nicht so stark findet bei den Queens. Weg von Josh seinen Stoner Wurzeln (Kyuss), hin zu Song Writing mit eingängigen Rockmelodien. 5/5 Nicht zu skipen Wertung




Nein nichts mit Wikinger und Lapland, melodischer Rock aus Norwegen, der zu wenig Beachtung im Rest der Welt fand. Bisschen Coldplay vor 2005, gemixt mit Nick Cave. Wen die Sonne in Norwegen mal wieder nicht untergehen will, ideal um es doch dunkel werden zu lassen und ein bisschen Schlaf zu finden. 4/5 Skip Wertung


Hawkwind – In Search Of Space (1971) 



Hiermit (er-)gefunden wurde der sogenannte Space Rock. Auch könnte ich von Lemmy Kilmister erzählen, der von 72 an den Bass bediente. Mit Silver Machine ist auf dem Album auch die Hymne des Space Rock. Musikhistorie auf Vinyl. Findet mit Sicherheit in 1000 Jahren noch Erwähnung. 5/5 Historie Wertung


Iggy Pop – Post Pop Depression (2016)




Persönlich war ich ja nie ein so großer Fan von Iggy. Trotzdem und gerade wegen dem Album hab ich einen Höllen Respekt vor ihm und seinem Werk. Wie alt ist er nochmal und seine Lederhaut ist doch längst mumifiziert, oder? Noch so eine Historische Person die zum Glück 2016 nicht gegangen ist. Für ein Review einfach das hier lesen. 5/5 Skip Wertung


Gruß Stephan

Dienstag, 4. April 2017

Fünf Alben aus dreißig Songs - Ausgabe 25

Silber - immerhin! Fünfundzwanzigste Ausgabe der Liste und noch nicht am Ende. Fast ein halbes Jahr nun Woche für Woche, gibt es neue Höreindrücke. Hoffentlich habt ihr Spaß?

Mix der Woche Spotify (03. 04. 2017)

 

Kylesa – Ultraviolet (2014)




Sludge ungewöhnlich, zwei Schlagzeuge u. drei Stimmen unterstützen Laura Pleasants bei ihrer Kunst. Anleihen finden sich im HipHop, was für meine Ohren etwas braucht um anzukommen. Das aktuell vorletzte Album, seit 2016 machen Kylesa Pause. Hörgewohnheiten umkrempeln bitte. 4/5 Skip Wertung






Alice sind allen die den Grunge lieben ein Begriff, gehören sicher zu den Top 5 Bands aus dem Bereich. Seit 2006 singt William DuVall (zwei Alben bisher), der Alice auf neue Wege zu bringen versucht. Hier mit einer klassischen Ballade die verpopt daherkommt, hartes-zartes sucht man hier vergeblich. Muss nicht jedem gefallen, gerade weil trotzdem eingängig und halt im Orginal von Rush stammt. 3/5 Singel Wertung


The Jesus And Mary Chain – Damage & Joy (2017)




Altersmilde? Abgestumpft? Der schnöde Mammon? Ich weiß es nicht, wenn man die Bandgeschichte betrachtet, waren das die Begriffe, die mir als erstes einfallen. Sicher nicht gerecht, aber das muss ich auch nicht sein. Hört also selber! 3/5 Skip Nostalgie Wertung






„The Crepper“ von dem Album war in der Liste und hat mir mit dem gigantischem Riff die Schuhe ausgezogen. Als wenn man als Mammut durch einen Schneesturm stapft, in Alaska, stolz der letzte seiner Art zu sein. Insgesamt kann man Pelican wohl unterstellen, dass sie bei ihrem instrumentalen Post Rock die Natur immer wieder als Thema vertonen. 4/5 Skip Wertung und gestern nicht von weg gekommen. ;-)


Soundgarden – Badmotorfinger (Super Deluxe Edition) (2016)




Der Vorgänger zu „Superunknown“, ihr wisst schon das mit dem „schwarzen Loch“ (Black Hole Sun) Überhit Anfang der 90iger und natürlich einem Chris Cornell in Bestform. Etwas zu aufgeblasen mit 7 CD´s, die sie da raus gemacht haben. Hätte mich über einen Nachfolger zu „King Animal“ (2012) auch gefreut. Gehört trotzdem zum Besten was man aus Grunge - City Seattle je gehört hat. 5/5 Wehe das skipt einer!


Gruß Stephan